Montag, 5. Oktober 2009

Ohne Models


Alle kritisieren die Magermodels. Aber keiner tut was. Das soll sich jetzt ändern.
Mit der Initiative "Ohne Models" von Brigitte wird dazu nun endlich der erste Stein gelegt.
Die Brigitte, eine von deutschlands führenden Frauenzeitschriften will UNS!
Ja genau. Dich und mich! Sämtliche Fotostrecken von der Mode über Beauty bis hin zu Living und Fitness werden nun mit "uns" produziert. Ab dem 02.01.2010 nur noch "Ohne Models"!
Ich finde das super!
DAUMEN HOCH!

Bewerbung!!!

Kommentare:

  1. zu dick ist genauso ungesund wie zu dünn..!!! ich find es schwachsinnig, dass mann immer die dünnen kritisiert und nie die dicken.
    weil sich "das nicht gehört".. die armen, armen dicken...

    "du bist viel zu dünn" sagt man ja eher, als "du bist viel zu dick"... schwachsinn.

    das soll jedoch nicht heißen, dass ich was gegen sie habe. nein im gegenteil!!!

    ich möchte klarstellen, dass die dicken, als auch die dünnen auf ein und der selben stufe stehen. nur eben auf der jeweils anderen seite!

    AntwortenLöschen
  2. Ja genau, wobei die dünnen aber durchaus bevorzugt werden, weil sie einfach dem Schönheitsideall der heutigen Zeit entsprechen. Und das ist meines erachtens nach FALSCH!
    Es sollte gleichberechtigung geben! Und man regt sich auch genauso über "dicke" auf. Es geht auch nicht darum DICKE Frauen zu finden. Sondern Frauen mit einer fraulichen Figur, mit Rundungen, und nicht mit Knochen. Ein gesundes Bild eines Menschen!

    AntwortenLöschen
  3. Gibt es denn nur zu dick oder zu dünn? wie wäre das gesunde Mittelmaß! Brigitte kann es sich leisten, denn ihre Leser gehören ja doch in die Klasse "Normal" und "Über 35" oder so. Doch wird auch dieser Boykott nichts daran ändern, dass sich Magermodels die Klinke in die Hand geben auf den Schauen der Welt.

    AntwortenLöschen