Mittwoch, 6. Februar 2013

Stillen, chillen.... Familienbett....

Guten Abend ihr lieben Leserlein,

wie bereits angekündigt mag ich euch heute von unserem Familienbett berichten.
Wer sich darunter nichts vorstellen kann....
Familienbett heißt einfach nur "ALLE in EINEM Bett". Klingt lustig - ist es auch. :-D

Schon Zoe durfte ab dem ersten Tag bei uns im Bett schlafen....
Zwischenzeitlich klappte es dann auch ganz gut im eigenen Bett.
Kurz vor dem 1. Geburtstag dann sogar im eigenen Zimmer. Nach dem Brand aber wieder bei uns.
In der Schwangerschaft mit Linus sorgte ich mich viel darum wie es wohl zu viert werden würde.
Mir war aber klar das ich Zoe nicht einfach ausquartieren kann, weil Linus nun da ist.
Mit Beistellbett sollte das schon klappen....
Nunja, soll ich ehrlich sein? Linus lag geschätzte 3 mal in dem Beistellebett.
Wir schliefen und schlafen beim stillen einfach  immer ein.
Das Beistellbettchen diente somit also mehr oder weniger nur als Rausfallschutz.
Vor zwei Wochen kam es dann weg und ein Bettschutzgitter musste her. PERFEKT!

Zuerst liegen wir so wie auf dem ersten Bild. Sobald Zoe schläft legt Sven sie auf die rechte Seite.
Morgens wachen wir meistens aber doch wieder so auf, wie wir auch eingeschlafen sind! *hihi*

 

Wie schon der Titel verrät, schlafen wir aber nicht nur im Bett. Sonntags lümmeln wir oft den halben Tag im Bett rum. Schauen Bücher, spielen...Mama sitzt am Laptop oder ließt ein Buch. 
Stillen, chillen ....Familienbett eben. Die Meinungen zum Familienbett gehen sicher weit auseinander. Ich denke das sollte jeder für sich selbst entscheiden. Für uns ist es die perfekte Lösung und wir lieben es so. Früher oder später werden die Zwerge schon in ihrem eigenen Bett und auch Zimmer schlafen. 
Da bin ich mir ganz sicher! ;-)

P.s. Und NEIN, unser Liebesleben leidet keineswegs darunter! Sonst würde es Linus wohl kaum geben! ;-)

So - und nun ein paar Einblicke in unser Familienbett! Mag euch aber wirklich nur diese paar Bilder zeigen. Sone Schlafstätte, und so schlafende Kids - das ist doch schon sehr privat. Und das soll es auch bleiben! ;)



Da ich euch hier wirklich nur von unserer Erfahrung berichten, und keine Vor- und Nachteile etc aufzählen mag schaut doch mal bei Wikipedia vorbei, bei Rabeneltern.org, sowie bei geborgen-wachsen.de! ;-)

Gibt es hier noch ein paar Familienbetten? Oder wie läuft das bei euch?!?

Kommentare:

  1. Ein richtiges Familienbett haben wir nicht mehr seit Ben da ist.Vorher hat Ami immer bei uns geschlafen.Und vom ersten Moment an.Jetzt schlafe ich noch bei Ben im Zimmer,weil ich bis vor kurzem noch gestillt hab und niemanden stören wollte.Ami wandert nachts meist zum Papa.Ich liebe es mit meinen Kindern in einem Bett zuschlafen.

    AntwortenLöschen
  2. Wir hatten mal ein Familienbett... der Große hat erst 6Monate im Stubenwagen neben mir geschlafen, dann sollte er in sein Zimmer in sein Bett. Warum ? Naja weil man das eben so macht... jaja, da war ich noch jünger ;o) Mein Sohn belehrte mich eines besseren und schlief dann bis er 2 war bei uns. Und er ist dann selber in sein Zimmer und sein Bett gezogen, er ist jetzt 3,5J. und schläft seither nur in seinem Bett. Ausser er ist mal seeehr krank. Der Kleine (1,5J.) hat nur mal stundenweise bei uns geschlafen, er will in sein Bett. Er schläft einfach nur da. Sein Bett steht aber direkt neben mir.

    AntwortenLöschen
  3. familienbett ♥
    das beistellbett wurde hier auch nie genutzt - habs verkauft.
    aber das gitter ist toll, wo bekommt man das?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist das REER Bettschutzgitter. Gabs letzte Woche im Lidl im Angebot.
      Vielleicht hast du Glück und bekommst noch eins.
      Online gibts die aufjedenfall noch....

      http://www.lidl.de/de/Baby-Kleinkinderbetten-Zubehoer/Safety-1st-Tragbares-Kinder-Bettgitter

      Löschen
  4. Hier gibt es noch ein Familienbett!
    Meine Tochter (19 Monate) wird noch gestillt. Da wäre ich schön blöd sie rauszuwerfen ;)

    Diesen Artikel hab ich gestern erst fertig gestellt, als wenn ich es geahnt hätte ;)
    http://www.nestling.org/problemzone-familienbett-es-gibt-mehr-als-eine-losung/

    AntwortenLöschen
  5. Meine Tochter (3) schläft in ihrem eigenen Zimmer im eigenen Bett, kommt aber nachts manchmal wenn so schlecht schläft oder wach wird zu mir unter die Decke gekrochen. mein Mann schimpft dann am nächsten morgen immer, dass er nicht gut geschlafen hat (die liegt außen neben mir!!) und ich hoffe jede Nacht, dass sie kommt. ist so schön, mit dem kleinen warmen Körper kuscheln zu können <3 also ich bin definitiv pro Familienbett. wäre toll, wenn "unser" Papa das auch so sehen würde...

    AntwortenLöschen
  6. Ach wie süss die zwei Schätze schlafen. Ich würde glaub recht schlecht schlafen, wenn meine Kleine neben mir schlafen würde. Die ersten paar Wochen schlief sie auch neben mir weil sie noch nicht alleine in ihrem Bettchen schlafen wollte, aber nun mag sie ihr Bettchen. Sie schläft aber in unserem Zimmer, also ihr Bett ist gleich neben mir.
    LG
    Claudine

    AntwortenLöschen
  7. Familienbett gibt's nicht direkt. Tom schläft im Beistellbett neben mir, ich kann nachts leider nicht schlafen, wenn er bei mir liegt. Aber tagsüber schläft er derzeit sogar wieder auf meinem Bauch bzw. er geht mit von der Brust fast bis zu den Knien... Kaum zu fassen, dass er mal in meinem Bauch war. Lg

    AntwortenLöschen
  8. DaS Beistellbett. Ein netter Gedanke, aber der Kaefer schlaeft da nicht wirklich drin. Wir kuscheln im "Ehebett" und das ist auch gut so. Die Kleine liegt aber am liebsten in der Mitte. Das mit dem Seitenschutz ist ja praktisch!!! Dann könnte ich das Schutzbett... aeh, Beistellbett endlich abbauen!

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde das Beistellbett schon noch praktisch, aus Platzgründen. Manchmal liege ich, wenn meine Kleine in der Mitte schläft, halb in ihrem Beistellbett drin ;) Das ist übrigens ein normales Gitterbett von IKEA, einfach mit einer Seite raus. Unser Grosser kommt meist am Morgen zu uns, nach der Geburt der Kleinen ging's zu viert leider nicht weil immer jmd den anderen geweckt hat :( Aber er schläft gut im eigenen Bett und das passt so auch :)

    AntwortenLöschen
  10. Ein richtiges Familienbett haben wir nicht, da nur der Kleine bei uns schlaeft. Er ist ein richtiges Mamababy und hat seit der Geburt immer bei mir im Bett geschlafen. Babybay wird nur als Ablage genutzt, lach. Mittlerweile ist er aber sowieso schon zu gross dafuer.
    Sophia hatte auch immer in unserem Zimmer geschlafen, allerdings im eigenen Bett. Aber sie ist dann sehr oft wachgeworden wenn ich nachts zur Toilette musste und somit ist sie dann in ihr eigenes Zimmer gezogen. Und seit sie 2 Jahre ist schlaeft sie alleine ein und auch durch. Aber sie darf natuerlich jederzeit in unser Bett kommen :-)

    AntwortenLöschen
  11. Oh ein Familienbett finde ich wunderbar. Mein Frosch hat auch eine ganze Weile bei mir im Bett gelegen, bevor er ausquartiert wurde. Aber auch nur weil ich so unheimlich früh aufstehen musste und ihn immer dadurch geweckt habe. Jetzt kommt er wie ihm die Nase gewachsen ist, zu uns ins Bett und das darf er auch :)

    Vielleicht magst du bei mir vorbei schauen und am Aktion 11 Tag teilnehmen?

    Ganz liebe Grüße Frau Hummel

    AntwortenLöschen
  12. Ich finds klasse...Nisha hat auch lange bei uns in der Ritze geschlafen bis wir dann eben glaube mit 6jahren meinten (war da auch schwanger) das es doch nun LANGSAM an der zeit ist, Platz fürs Baby zu machen, das hat sie auch super akzeptiert. Tja der kleine schläft bei uns nur wenn er krank ist, er braucht seine Ruhe beim schlafen, er ist leider da sehr empfindlich ;)

    AntwortenLöschen