Samstag, 27. Juli 2013

"Nein, das ist Mamas `Lette´ !"

Guten Abend ihr Lieben,

heute möchte ich euch mal von einem ganz aktuellen Thema bei uns berichten - Trocken werden.
Zoe-Sophie ist nun 2 1/2 Jahre alt und geht ab nächste Woche in den Kindergarten.
Sie war immer unglaublich flott mit allem, ist sehr selbstbewusst und vorallem auch selbstständig.
Sie probiert alles aus, hat vor eigentlich nichts Angst und ist sehr wissbegierig.
Nur mit einer Sache will wollte sie einfach nichts zutun haben. Mit der Toilette und/oder dem Töpfchen!

Kurz vor ihrem zweiten Geburtstag fingen wir damit an, sie hin und wieder mal zu fragen ob sie mal auf die Toilette möchte. Das Problem - Zoe ist der Meinung "Das ist Mamas `Lette´ !"

Da wir das trocken werden ganz langsam und ohne Druck angehen lassen wollten beließen wir es dabei. Kurz nach ihrem zweiten Geburtstag kaufte ich dann ein Töpfchen.
Nein - nicht irgendeins. Ich kaufte DAS TÖPFCHEN. Das schönste was ich finden konnte.

Drei oder vier Monate interessierte sie siche kein bisschen für das schicke Teil.
Mit der Zeit setze sie sich aber immer mal wieder drauf - sowohl angezogen als auch nackich.

Und dann vorgestern passierte das Unglaubliche !!!
Plötzlich kommt sie angerannt, zeigt aufs Töpfchen und sagt "Daaa - Pipi!"
Vollkommen ungläubig gucke ich in das Töpfchen und TADAAA.... Ich fass es nicht.
Zusammen leerten wir den grauen Innentopf in die `Lette´ und Zoe zog ganz stolz ab.
10 Minuten später wiederholte sich die gleiche Situation nochmal.

Es blieb zwar vorerst bei diesen zwei "Treffern" aber es soll ja auch nach wie vor ohne Druck laufen.
Ich werde nun mal ein paar Trainigshöschen kaufen - und dann schauen wir mal weiter!
________________________________________________________________________________ 

Wie war das mit euren Kids?
Sind eure Zwerge auch gerade dabei trocken zu werden?
Ich würde mich über ein paar Erfahrungen etc zu dem Thema sehr freuen !!!! 

Kommentare:

  1. Huhu Eva,

    Mia hat auch ein Töpfchen im Bad stehen. Zu diesem darf sie jederzeit gehen und sich raufsetzen. Natürlich hat Mia noch eine Windel, aber wir merke zB sehr gut wenn sie kackern muss. Wenn wir es bemerken fragen wir, ob sie aufs Töpfchen möchte. Meist sagt sie ja und was soll ich sagen, es klappt :-) Manchmal sagt sie aber auch nein und will lieber in die Windel machen... auch okay. Pipi hat sie bis jetzt noch nie ins Töpfchen gemacht. Im garten läuft sie auch nur nackig rum und merkt erst das sie pullern muss, wenn es schon läuft. Aber immerhin merkt sie da schonmal das was passiert. Der perfekte zeitpunkt und das Gefühl dafür werden schon kommen, beim Kackern klappt es ja auch :-)

    Zoe macht das klasse und ich finde es toll das auch ihr das ohne Zwang macht. Klasse und weiter so und viele weitere Töpfchenerfolge :-D

    liebe Grüße
    Mine

    AntwortenLöschen
  2. Bei unserem zwerg 2,5 Jahre hat es vor vier Wochen angefangen wo es so warm war, da lief er nackig ohne windel rum .... Und sagte Mama pipi ich ihn auf die Toilette gesetzt und seit dem an ist er tagsüber immer brav auf die toilette/Töpfchen gegangen... Die ersten paar Tage ist noch was daneben gegangen ... Nicht schlimm !! dann hab ich beim Mittagsschlaf einfach die windel weg gelassen -> geklappt und dann habe ich es nachts auch versucht da die Notfall windel immer trocken war und das klappt auch er hat kein einziges mal bis jetzt ins bett gemacht...
    Ihr macht das toll! Jedes Kind hat sein eigenes Tempo und zeigt einem wenn es soweit ist :-)
    Glg
    tanja

    AntwortenLöschen
  3. Oh das ist toll! Ich finde es gut, dass Ihr das Ganze ohne Druck macht. Denn mit dem Trocken werden ist es wie mit vielem anderen auch... das Tempo und den Zeitpunkt bestimmen die Kinder.

    Sonea ist auch auf einem guten Weg, aber ganz Pampers-frei sind wir tagsüber noch nicht.

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva,
    das ist bei uns ja gerade auch DAS Thema. Sophia ist jetzt seit Ende Juni 3 und wir hatten schon oft probiert mit dem Trockenwerden. Ich hatte nach ihrem Geburtstag das Toepfchen gekauft, aber schnell gemerkt das sie noch weit entfernt von ist. Mit 2,5 Jahren haben wir dann mal gestartet, aber es war ein Drama. sie hat nur geweint wenn ich sie draufsetzen wollte :-( also haben wir wieder aufgehoert und ich hab einfach abgewartet. All die dummen Kommentare sie muesste jetzt mal trockenwerden hab ich ausgeblendet. Mein Maedchen wird mir schon sagen wenn sie bereit ist.
    Dann waren wir ja 4 Wochen in den USA. In dieser Zeit hat sie immer oefter ihre Pampers ausgezogen und gesagt sie moechte keine mehr. Der Zeitpunkt war halt bloed und wir haben sie in Pampers gelassen. Wir waren viel unterwegs und es haette dort einfach nicht geklappt.
    Seit letzter Woche geht Sophia jetzt auf ihr Toepfchen :-) Die ersten 3 Tage waren noch einige Unfaelle passiert, aber jetzt klappt es zuhause richtig gut. Unterwegs waren wir jetzt noch nicht, aber das wird die Tage auch mal probiert.
    Ich bin froh das ich sie nicht unter Druck gesetzt habe und einfach gewartet hab. Sophia ist mit vielem sehr spät und so war es halt auch mit dem Trockwerden.
    Ich hoffe es klappt bald bei Euch!
    Liebe Gruesse,
    Katja

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    ich habe erst vor 2 Tagen über genau das gleiche Thema gepostet. So ein Zufall :D

    AntwortenLöschen
  6. Mein Grosser wurde auch mit 2,5 Jahren so richtig trocken nachdem wir ihn im Sommer oft nackig liessen... es gab zwar ein paar Monate lang immer wieder Unfälle aber heute mit bald 3,5 ist er Tag und Nacht trocken bis auf ganz wenige Unfälle, in denen wir zu spät reagierten.
    Kleine lasse ich nun mit 19 Monaten auch immer unten nackig zuhause und sie geht zuverlässig aufs Töpfchen (od macht draussen ins Gras ;) Nur angezogen klappt es noch nicht bzw mit Windel schon gar nicht. Ich habe übrigens vor ner Weile zu Stoffis gewechselt. Super! Kann ich nur empfehlen!

    AntwortenLöschen
  7. Bei uns ist es fast wie bei zoe-nur unser ist schon 3:(.mein großer war allerdings schon mit 2 1/2 trocken.da sieht man wiedermal das kids total unterschiedlich mit dem thema umgehen. Ich hab hier verschiedene Töpfchen,Toiletten sitze und auch eine toilettenleiter hier stehen gehabt-er will es nicht.aber wir bleiben am Ball;).lg

    AntwortenLöschen
  8. Wie kann man die eigenen Kinder nur so bloßstellen? Ich finde das ganz schlimm. Ist ja ein gefundenes Fressen für spätere Mobbingaktionen. DAS INTERNET VERGISST NIE! Hoffe die Kiddies müssen nicht mal ausbaden, was Mama vergeigt hat!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke nicht das ich hier zuviel preisgegeben habe....
      Ich mache keine Fotos von meinen Kindern auf dem Töpfchen oder ähnliches.
      Auch ist das ganze nicht bis ins Detail beschrieben...

      Nunja - schade das solche Kommentare imme anonym kommen! ;)

      Löschen